Verletzung

25. Januar 2017

Auch Wolfsburgs Verteidiger Jeremy Dehner verletzt

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Punktbester Defensivspieler zog sich eine Unterkörperverletzung zu.

Die Grizzlys Wolfsburg müssen vorerst auf ihren punktbesten Verteidiger Jeremy Dehner auskommen. Der US-Amerikaner hat sich beim Auswärtsspiel in Nürnberg am vergangenen Sonntag eine Unterkörperverletzung zugezogen.

Für den amtierenden deutschen Vizemeister ist der Ausfall Dehners, dem bislang in 40 DEL-Partien sechs Tore und 19 Vorlagen gelangen, eine Hiobsbotschaft. Gerade erst war mit Kapitän Tyler Haskins ein Langzeitverletzter zurückgekehrt. Mit Kris Foucault (vorzeitiges Saisonende) sowie Robbie Bina und Stephen Dixon müssen die Niedersachsen nun erneut auf insgesamt vier Importspieler und wichtige Stützen der Mannschaft verzichten.

Karl-Heinz Fliegauf

"Was die Ausfälle betrifft, sind wir in dieser Saison bislang nicht vom Glück verfolgt."

„Wir hoffen, dass Jeremy seine Verletzung schnell auskuriert und uns bald wieder auf dem Eis helfen kann. Was die Ausfälle betrifft, sind wir in dieser Saison bislang nicht vom Glück verfolgt. Jammern werden wir deshalb aber keineswegs, sondern uns akribisch auf die kommenden Aufgaben vorbereiten“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.