CHL

02. September 2017

Adler schlagen erneut den schwedischen Meister

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Mannheim gewinnt 6:3 gegen HV71 Jönköping / Adler mit besten Aussichten auf die CHL-Playoffs

Mannheim hat im vierten CHL-Spiel den dritten Sieg gefeiert: Die Adler besiegten am Samstagabend den schwedischen Meister von HV71 Jönköping vor heimischer Kulisse mit 6:3 (1:2, 2:0, 3:1) und haben dadurch gegen die Skandinavier eine weiße Weste. Mit jetzt neun Punkten auf der Habenseite hat der sechsmalige DEL-Champion vor den Spielen gegen die Dänen von Esbjerg Energy alle Möglichkeiten auf die CHL-Playoffs.

David Wolf (10.) und Garrett Festerling (22.) glichen für Mannheim zunächst zweimal einen Rückstand aus, ehe Matthias Plachta (38.) die Adler mit einer Führung in den letzten Durchgang schickte. Hier baute Chad Kolarik (44.) den Vorsprung zunächst aus, doch Erik Andersson brachte die Schweden wieder auf ein Tor heran. Die aufkeimende Hoffnung bei Jönköping wurde jedoch im Keim erstickt, denn nur 56 Sekunden später stellte Marcus Kink den alten Abstand wieder her. 2:07 Minuten vor der Schlusssirene machte David Wolf mit seinem zweiten Tor den Sack zu.