Finale 2019

26. April 2019

Adler krallen sich den DEL-Titel 2019

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

5:4-Erfolg in der SAP Arena bringt Mannheim das 4:1 in der Serie und damit die Meisterschaft

Meister im Jubiläumsjahr: Adler Mannheim hat sich in der 25. DEL-Saison den Titel gesichert. Die Kurpfälzer setzten sich in Spiel 5 der Playoff-Serie gegen Titelverteidiger München mit 5:4 in Overtime durch und gewinnen die Serie mit 4:1. Für die Red Bulls endete nach drei Championaten derweil die Titelserie. Mannheim zieht mit dem siebten Titel seiner DEL-Geschichte mit Rekordmeister Eisbären Berlin gleich. Adler-Goalie Dennis Endras, der in der Finalserie als erste Goalie überhaupt zwei Shutouts feierte, wurde als MVP des Finales 2019 ausgezeichnet.

Den Adler Mannheim gelang wie schon in den Spielen zuvor der bessere Start. Marcel Goc brachte die Hausherren in der vierten Minute auf die Siegerstraße. Nach der Führung waren die Adler weiterhin überlegen und erhöhten durch den Treffer von Cody Lampl (12.) auf 2:0. Auch im zweiten Drittel setzte Mannheim den ersten Akzent. Matthias Plachta (24.) machte mit seinem dritten Treffer der Finalserie das 3:0. Wenig später erzielte erzielte Trevor Parks (26.) bei auslaufendem Powerplay den ersten Treffer für die Red Bulls nach über 110 torlosen Minuten in der Finalserie. Die Adler stellten aber durch den Treffer von Tommi Huhtala in der 31. Minute den alten Abstand wieder her, doch auch danach gab der amtierende Meister nicht auf. Kurz vor Ende des Mittelabschnitts verkürzte Andreas Eder (39.) für München zum 2:4.

Im Schlussdrittel warfen die Red Bulls nun alles in die Waagschale, um die drohende Finalniederlage noch abzuwenden. Patrick Hager erzielte in der 46. Minute den Anschlusstreffer für die Gäste und Yasin Ehliz (48.) gelang weniger als zwei Minuten danach der Ausgleichstreffer zum 4:4. In den hart umkämpften letzten Minuten der regulären Spielzeit erspielten sich beide Teams noch Chancen, konnten die Goalies aber nicht überwinden. In der Overtime rettete Final-MVP Endras die Mannheimer merhmals, bevor Thomas Larkin in der 74. Minute den Gamewinner erzielte und die Adler zum DEL-Titel schoss.