Playoff-Halbfinale

09. April 2019

Adler buchen Finalticket

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Sweep für Mannheim / Acht Tage Pause für die Adler vor dem Finale / Augsburger Panther nach Haie-Aus in der CHL

Die Adler Mannheim haben die Kölner Haie mit 4:2 besiegt und damit den Finaleinzug gesichert. Nach einer glatten Serie mit vier Siegen aus vier Spielen schickten sie die Domstädter in den Urlaub und warten nun auf ihren Gegner, den Sieger des bayrischen Duells zwischen München und Augsburg, das am morgigen Mittwoch in Spiel vier geht. Bereits vor dieser Partie haben sich Panther mit dem Haie-Aus ald drittplatzatziert der Hauptrunde sich für die Champions Hockey League (CHL) qualifiziert.

Für die CHL hat die DEL drei Startplätze. Die beiden besten besten Teams der Hauptrunde und der Meister sichern sich das Ticket für die Königsklasse. Sollte eine der beiden besten Mannschaft der regulären Saison den Titel holen, ist automatisch das drittplatzierte Team für die CHL qualifiziert.

Die Kölner Haie begannen engagiert und kamen in den Anfangsminuten zu Tormöglichkeiten, bis Mannheim in der elften Minute durch den Treffer von Luke Adam in Führung ging. Nach dem Rückstand wirkten die Hausherren demoralisiert, während die Adler nach und nach die Spielkontrolle übernahmen. Zu Beginn des zweiten Drittels konnten die Domstädter, wie auch aus den vorangegangenen Powerplays, kein Profit aus einer doppelten Überzahl ziehen. Die Gäste hingegen ihr spielten ihr im Anschluss Powerplay gut aus und erhöhten durch Andrew Desjardins (28.). Nur 34 Sekunden später traf Garrett Festerling (28.), wieder in Überzahl, zum 3:0 für Mannheim. Im Schlussabschnitt die Kurpfälzer das Tempo aus ihrem Spiel und den Haien gelang der erste Treffer des Tages durch Pascal Zerressen in der 45. Minute. Von dem Tor motiviert erspielten sich die Hausherren weitere Chancen, die von der Gästedefensive um Goalie Dennis Endras vereitelt wurden, bis Frederik Tiffels den Rückstand in der 54. Minute weiter verkürzte. Doch letztendlich war das Aufbäumen der Kölner in den Schlussminuten erfolglos und die Adler Mannheim feierten nach der Partie den Einzug ins Finale.