loading player please wait

Nachbericht

11. November 2016

Starkes Mitteldrittel ebnet Franken den Weg zum Sieg

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Thomas Sabo Ice Tigers – Eisbären Berlin 5:2 (1:0, 3:1, 1:1) / Muntere Partie an der Noris

Beim Klassiker zwischen den Thomas Sabo Ice Tigers und den Eisbären Berlin bekamen die Fans eine muntere Partie geboten. 14 Sekunden vor der ersten Pause fiel dann auch das erste Tor durch den Nürnberger Phil Dupuis. Berlin aber steckte nicht auf und kam durch Bruno Gervais zum Ausgleich. Das allerdings machte die Hausherren noch aggressiver. Erst Leo Pföderl, dann Marius Möchel und zu guter Letzt Kapitän Patrick Reimer schossen eine 4:1-Führung für die Ice Tigers nach 40 Minuten heraus. Berlin versuchte im Schlussdurchgang nochmal alles. Micki DuPonts Tor machte den Eisbären nochmal Hoffnung, aber Andrew Kozek setzte für die Franken erneut einen drauf. Das sollte auch das Schlussresultat sein.

Tore: 1:0 Phil Dupuis (19:46), 1:1 Bruno Gervais (32:31), 2:1 Leo Pföderl (33:27), 3:1 Marius Möchel (36:11), 4:1 Patrick Reimer (39:49), 4:2 Micki DuPont (50:43), 5:2 Andrew Kozek (54:07)