loading player please wait

Nachbericht

09. Oktober 2016

Schwenningen gewinnt Verfolger-Duell

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Schwenninger Wild Wings – Straubing Tigers 4:2 (2:1, 2:0, 0:1) / Powerplay-Treffer ebnen Weg zum Sieg für Wild Wings

Bei der Partie zwischen den Wild Wings aus Schwenningen und den Straubing Tigers waren alle Augen auf die beiden Keeper gerichtet. Schwenningens Dustin Strahlmeier stand in der Vorsaison ebenso beim Gegner unter Vertrag wie auf der anderen Seite Dimitri Pätzold. Der Jubel der Gastgeber nach dem 1:0 durch Marc El-Sayed dauerte gerade einmal 15 Sekunden, da markierte Mike Hedden den Ausgleich. Jerome Samson erzielte dennoch den zweiten Schwenninger Treffer vor der Pause.  Für Mike Cornell von den Tigers war die Partie im zweiten Drittel nach einer großen Strafe beendet. Die Hausherren nutzten das Powerplay zu zwei Treffern: Erst war es Verteidiger Simon Gysbers, der das 3:1 erzielte, wenig später jubelte Jake Hansen. In Überzahl verkürzte Adam Mitchell nach nur zwölf gespielten Sekunden im Schlussdurchgang. Straubing versuchte nochmal alles, am Ende blieb es aber bei dem Resultat.

Tore: 1:0 Marc El-Sayed (12:04), 1:1 Mike Hedden (12:19), 2:1 Jerome Samson (14:50), 3:1 Simon Gysbers (27:48), 4:1 Jake Hansen (28:04), 4:2 Adam Mitchell (40:12)