loading player please wait

Nachbericht

30. Oktober 2016

Ice Tigers-Sonderzug jubelt dank Reimer

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Krefeld Pinguine - Thomas Sabo Ice Tigers 3:4 (1:2, 1:0, 1:1, 0:1) OT / Nürnberger Kapitän trifft in der Overtime        

600 per Sonderzug angereiste Fans der Thomas Sabo Ice Tigers hatten kaum ihre Plätze eingenommen, da durften sie auch schon zum ersten Mal jubeln: David Steckel hatte für die Gäste aus der Frankenmetropole das 1:0 erzielt. Steckels zweites Tor zugunsten der Ice Tigers sorfte für noch bessere Stimmung bei den Nürnberger Anhängern. Marco Rosa mit seinem ersten Tor für Krefeld in der laufenden Spielzeit im Powerplay verzückte wenig später die Fans der Hausherren. Dessen Teamkamerad Daniel Pietta hatte zuvor vier Mal allein vor Ice Tigers-Keeper Andreas Jenike versemmelt. „Wir machen ein ganz gutes Spiel. Keine Ahnung, warum es hier 2:1 für den Gegner steht“, sagte Marcel Müller nach den ersten 20 Minuten. Im zweiten Abschnitt ging es mit Toren zunächst nicht so schnell los wie im ersten. Das änderte sich durch das 2:2 von Mike Collins. Marcel Müller brachte Krefeld im letzten Durchgang erstmals in Front. Doch Brendon Segal konnte wiederum ausgleichen. Also musste die Verlängerung entscheiden. Wer sonst außer Patrick Reimer machte den Sieg für die Nürnberger hier perfekt.

Tore: 0:1 David Steckel (0:55), 0:2 David Steckel (14:30), 1:2 Marco Rosa (16:04), 2:2 Mike Collins (34:28), 3:2 Marcel Müller (45:31), 3:3 Brendon Segal (52:56), 3:4 Patrick Reimer (61:42)