loading player please wait

Nachbericht

03. Oktober 2016

Haie feiern Heimsieg gegen Straubing

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Kölner Haie – Straubing Tigers 6:1 (0:1, 4:0, 2:0) / Haie melden sich nach Niederlage gegen Schwenningen zurück / Tigers verpassen Sprung an die Tabellenspitze

Vom Start weg war der KEC gegen Straubing tonangebend. Die Hausherren übten mächtig Druck auf die Defensive der Tigers aus, konnten Dimitri Pätzold jedoch nicht überwinden. In der 16. Spielminute fuhren die Gäste einen Konter und es kam, wie es kommen musste: Steven Zalewski bediente Mike Hedden und der hatte kein Problem, zur überraschenden Führung einzunetzen. Nach dem Seitenwechsel lief es beim KEC dann jedoch besser. Max Reinhart (22.) klinkte mit einem Rückhandschuss in den Giebel sehenswert zum Ausgleich ein. Sechs Minuten später fiel Travis Turnbull ein Rebound genau auf den Schläger, bevor Ryan Jones (29.) eine Zwei-Tore-Führung für die Rheinländer herstellte. Straubing tat in der Folge mehr für die Offensive, doch zwingende Chancen blieben aus. Besser machten es die Haie, die durch Philip Gogulla (38.) in Überzahl auf 4:1 stellten. Im Schlussabschnitt begannen die Tigers mit viel Schwung, fanden jedoch keinen Weg, zu verkürzen. Stattdessen machten Corey Potter (53.) und Ryan Jones (56.) endgültig den Deckel drauf.

Tore: 0:1 Mike Hedden (15:56), 1:1 Max Reinhart (21:33), 2:1 Travis Turnbull (27:41), 3:1 Ryan Jones (28:38/PP1), 4:1 Philip Gogulla (37:21/PP1), 5:1 Corey Potter (52:26), 6:1 Ryan Jones (55:20)
Zuschauer: 8.876