loading player please wait

Der 21. Spieltag

22. November 2016

Kölner Haie – Krefeld Pinguine 1:4 (0:0, 1:3, 0:1)

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Nach zahlreichen Ausfällen musste Pinguine-Coach Franz Fritzmeier die Reihen seines Teams gehörig durcheinander Würfeln, aber dem Spiel der Seidenstädter tat dies im Derby gegen Köln keinen Abbruch. Die Gäste standen bei den Angriffen der Haie sicher und hielten das torlose Remis bis zur ersten Pause. Nur 37 Sekunden nach dem Wiederbeginn schoss Patrick Hager den KEC in Front, doch der gesperrte Daniel Pietta, der inzwischen am als Co-Kommentator von Telekom Eishockey unterwegs war, blieb ganz ruhig: „Wir haben genug Jungs, die wissen, wo das Tor steht.“ Er sollte Recht behalten. Mark Mancari (24.) sorgte für den zügigen Ausgleich und in der 39. Spielminute schossen Mike Collins und Lukas Koziol Krefeld eine schöne Ausgangsposition für den Schlussabschnitt heraus. Hier sah Marcel Müller (43.) dennoch Handlungsbedarf und baute den Vorsprung der Pinguine weiter aus. Köln hatte in der verbliebenen Spielzeit keine Antwort mehr parat und Krefeld fuhr einen sicheren Derbysieg nach Hause.

Tore: 1:0 Patrick Hager (20:37), 1:1 Mark Mancari (23:27), 1:2 Mike Collins (38:02), 1:3 Lukas Koziol (38:58), 1:4 Marcel Müller (42:45)