loading player please wait

Nachbericht

25. September 2016

Ingolstadt macht kurzen Prozess

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Iserlohn Roosters – ERC Ingolstadt 1:5 (0:3, 1:1, 0:1) / Schanzer legen Grundstein für Sieg im ersten Drittel / Drei Tore innerhalb von zweieinhalb Minuten / IEC behält Rote Laterne

Die bisher in dieser Saison sieglosen Iserlohn Roosters hatten sich im Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt einiges vorgenommen: Endlich sollte der erste Sieg in dieser Spielzeit herausspringen. Doch der Schuss ging nach hinten los. Innerhalb von nur etwas mehr als zweieinhalb Minuten gingen die Gäste aus Ingolstadt mit drei Toren in Front. David Elsner, Brendon Buck und Thomas Greilinger sorgten für Schockstarre bei den Iserlohner Fans. Die Partie beruhigte sich danach und die Roosters kamen zu Chancen. Jedoch ohne Erfolg. Darryl Boyce` Tor zum 0:4 aus Iserlohner Sicht nach nur 31 Minuten bedeutete den endgültigen Nackenschlag für die Sauerländer. Ashton Rome sorgte zumindest für Ergebniskosmetik. Im letzten Abschnitt machte Boyle mit seinem zweiten Tor den Deckel drauf. 

Tore: 0:1 David Elsner (4:57), 0:2 Brandon Buck (6:57), 0:3 Thomas Greilinger (7:29), 0:4 Darryl Boyce (30:10), 1:4 Ashton Rome (38:22), 1:5 Darryl Boyce (57:38)