loading player please wait

Nachbericht

30. Oktober 2016

Roosters entscheiden NRW-Duell für sich

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Iserlohn Roosters - Düsseldorfer EG 3:1 (0:0, 2:0, 1:1) / Erstes Spiel, erstes Tor: Zugang Halischuk trifft bei Debüt

Spiele zwischen den Iserlohn Roosters und der Düsseldorfer EG haben traditionell Feuer. So war es auch heute am Seilersee. Der erste Abschnitt endete torlos, da beide Keeper mit Vornamen Mathias, Lange beim IEC und Niederberger aus Düsseldorf, glänzend aufgelegt waren. Die DEG erspielte sich bis Mitte des zweiten Drittels ein optisches Übergewicht. Doch das erste Tor fiel für die Hausherren. Einen Traumpass von Hannu Pikkarainen verwertete Blaine Down in Überzahl. Ab da wurden die Roosters stärker. Pikkarainen bereitete auch das 2:0 geschickt vor. Der Finne schoss gegen die Bande, den Abpraller verwertete Zugang Matt Halischuk sehenswert zum 2:0.  IEC-Verteidiger Christopher Fischer: „Das erste Tor war super rausgespielt und hat uns Aufschwung gegeben. Aber wir müssen aufpassen. Düsseldorf hatte auch Chancen.“ Fischer sollte Recht behalten. Drayson Bowman gelang der Anschluss. Als Niederberger zugunsten eines weiteren Feldspielers das Eis verließ, machte Jason Jaspers mit dem 3:1 alles klar für die Hausherren.

Tore: 1:0 Blaine Down (33:27), 2:0 Matt Halischuk (37:05), 2:1 Drayson Bowman (51:03), 3:1 Jason Jaspers (59:59)