loading player please wait

Nachbericht

28. Oktober 2016

Grizzlys drehen Spiel im Schlussabschnitt

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Grizzlys Wolfsburg – ERC Ingolstadt 4:2 (1:0, 0:2, 3:0) / Wolfsburg zeigt Comeback-Qualitäten

Wolfsburg erwischte gegen Ingolstadt einen Auftakt nach Maß. Gerade einmal 2:26 Minuten waren gespielt als Sebastian Furchner die Grizzlys in Front schoss. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spielchen, in dem die Antwort der Gäste etwas auf sich warten ließ – aber sie kam: Danny Irmen (24.) und Darryl Boyce (37.) drehten das Spiel zu Gunsten des ERC. Wolfsburg hatte aber noch eine Reaktion im Köcher. Stephen Dixon (48.) egalisierte für die Niedersachsen und nur drei Minuten später hatte Patrick Seifert das 3:2 parat. Ingolstadt versuchte in der Folge noch einmal alles, konnte den Sieg der Grizzlys jedoch nicht mehr verhindern. Stattdessen besorgte Jeffrey Likens (58.) die Entscheidung.

Tore: 1:0 Sebastian Furchner (2:26), 1:1 Danny Irmen (23:43), 1:2 Darryl Boyce (36:29), 2:2 Stephen Dixon (47:20), 3:2 Patrick Seifert (50:35), 4:2 Jeffrey Likens (57:50)