loading player please wait

Nachbericht

18. November 2016

DEG kommt nach ERC-Doppelschlag nicht mehr zurück.

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

ERC Ingolstadt – Düsseldorfer EG 5:1 (1:1, 2:0, 2:0) / Danny Irmen trifft doppelt

Im Vorfeld der Partie gegen Düsseldorf sprach ERC-Sportdirektor Jiri Ehrenberger von einer „Scharte“, die „auszuwetzen“ wäre. Mit 2:6 unterlag Ingolstadt beim ersten Treffen mit der DEG, doch vor heimischer Kulisse lief es für die Bayern besser. David Elsner (14.) stellte das 1:0 für die Hausherren her, das Alexej Dmitriev (19.) für die Rheinländer egalisierte. Nach dem Seitenwechsel war dann bei den Fans eine pünktliche Rückkehr auf die Plätze gefragt. Nach nur 37 Sekunden legte Brian Salcido für die Gastgeber erneut vor und Thomas Oppenheimer (23.) zügig nach. Von diesem Doppelschlag sollte sich Düsseldorf nicht mehr erholen. Zwar kamen die Gäste noch zu Chancen auf Treffer, doch das Tor von Schanzer-Goalie Timo Pielmeier war wie vernagelt. Danny Irmen (57., 58.) markierte mit einem Doppelpack den 5:1-Endstand

Tore: 1:0 David Elsner (13:15), 1:1 Alexej Dmitriev (18:42), 2:1 Brian Salcido (20:37), 3:1 Thomas Oppenheimer (22:10), 4:1 Danny Irmen (56:15), 5:1 Danny Irmen (57:51)