loading player please wait

Nachbericht

18. November 2016

Berlin feiert zweiten Sieg in Folge

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Eisbären Berlin – Iserlohn Roosters 4:3 (1:1, 3:0, 0:2) / Aufholjagd der Roosters kommt zu spät

Beim ersten Treffen mit den Roosters blieb Berlin ohne Treffer, doch vor heimischer Kulisse gelang ein deutlich erfolgreicheres Spiel. André Rankel brachte die Eisbären in einer munteren Partie in Front. Iserlohn kam jedoch ebenfalls zu seinen Chancen und Luigi Caporusso (19.) schickte die Partie mit einem Remis in die Katakomben. Nach dem Wiederbeginn waren die Gäste besser unterwegs, die Tore schossen jedoch die Hauptstädter Jonas Müller (25.) sorgte für eine erneute Führung, die Barry Tallackson (33.), in Unterzahl, und Kyle Wilson (38.), im Nachfassen, ausbauten. Im Schlussdrittel warf Iserlohn noch einmal alles nach vorn, und Troy Milam (51.) sorgte für Hoffnung bei den Roosters. Das 3:4 aus Gästesicht durch Luigi Caporusso in der Schlussminute kam jedoch zu spät, um dem Spiel doch noch eine Wendung zu geben.

Tore: 1:0 André Rankel (13:50), 1:1 Luigi Caporusso (18:13), 2:1 Jonas Müller (24:17), 3:1 Barry Tallackson (32:30), 4:1 Kyle Wilson (37:09), 4:2 Troy Milam (50:43), 4:3 Luigi Caporusso (59:31)