loading player please wait

Nachbericht

07. Oktober 2016

Nürnberg entführt Dreier aus München

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

EHC Red Bull München – Thomas Sabo Ice Tigers 2:4 (1:1, 1:1, 0:2) / Patrick Reimer trifft doppelt

Nürnberg erwischte gegen den Meister einen Auftakt nach Maß. In Unterzahl brachte Kapitän Patrick Reimer die Gäste in Front. Die Red Bulls fanden in der Folge jedoch wieder zügig ins Spiel und Yannic Seidenberg (17.) egalisierte. Nach dem Seitenwechsel war eine schnelle Rückkehr der Fans auf die Sitze gefragt. Gerade einmal 52 Sekunden waren gespielt als Leonhard Pföderl die Ice Tigers erneut in Front brachte und nur 25 Sekunden später stand dank Dominik Kahun ein 2:2 auf der Anzeige. Weitere Tore blieben zunächst aus und die Entscheidung musste im Schlussabschnitt fallen. Hier eroberte Philippe Dupuis hinter dem Münchener Tor die Scheibe und Jesse Blacker hatte keine Mühe das folgende feine Anspiel zu verwandeln. Als die Red Bulls alles auf eine Karte setzen mussten, markierte Patrick Reimer mit einem Emptynetter den 2:4-Endstand aus Sicht der Hausherren.

Tore: 0:1 Patrick Reimer (5:02/SH1), 1:1 Yannic Seidenberg (16:27), 1:2 Leonhard Pföderl (20:52), 2:2 Dominik Kahun (21:17), 2:3 Jesse Blacker (50:19), 2:4 Patrick Reimer (57:38/SH1, EN)
Zuschauer: 3.920