loading player please wait

Nachbericht

30. Oktober 2016

Bundestrainer Marco Sturm sieht Münchener Sieg

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 4:2 (1:0, 2:0, 1:2) / Kapitän Michael Wolf trifft doppelt

Hoher Besuch beim Topspiel Erster gegen Zweiter: Sowohl Bundestrainer Marco Sturm schaute sich die Partie zwischen dem EHC Red Bull München gegen die Grizzlys Wolfsburg an wie auch U20-Chefcoach Christian Künast und Geschäftsführer Thomas Eichin vom Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München. Eichin hatte den Spieler Sturm damals nach Köln geholt. Die Zuschauer sahen ein interessantes Match zwischen dem Tabellenführer und seinem Verfolger. Jon Matsumoto brachte die Hausherren in Front, Jerome Flaakes Stochertor bedeutet das 2:0 für München. Kapitän Michael Wolf sorgte noch im zweiten Abschnitt für den dritten Treffer der Gastgeber. Im letzten Abschnitt brachte Verteidiger Patrick Seifert seine Farben wieder heran. Es war der zweite Saisontreffer des Defensivspielers. Die Grizzlys wurden selbstbewusster und kamen durch Kris Foucault zum zweiten Tor. Mit sechs Feldspielern und ohne Keeper Felix Brückmann sollte der Ausgleich her, doch Wolf mit seinem zweiten Treffer machte für die Münchener alles klar.

Tore: 1:0 Jon Matsumoto (11:33), 2:0 Jerome Flaake (26:58), 3:0 Michael Wolf (29:28), 3:1 Patrick Seifert (43:16), 3:2 Kris Foucault (50:40), 4:2 Michael Wolf (59:38)