loading player please wait

Nachbericht

13. November 2016

Krefeld holt den Dreier im Derby gegen Düsseldorf

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Düsseldorfer EG – Krefeld Pinguine 2:4 (0:0, 2:2, 0:2) / Krefeld sorgt im Schlussdrittel für die Entscheidung 

Fast 30 Minuten mussten sich die Fans beim rheinischen Derby zwischen Düsseldorf und Krefeld gedulden, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Stephan Daschner (33.) konterte die Pinguins-Führung durch Marcel Müller aus der 30. Spielminute und nachdem Kyle Sonnenburg (34.) den KEV erneut in Front gebracht hatte, war Marcel Brandt nur zwei Minuten später mit dem neuerlichen Ausgleich zur Stelle. Auch im Schlussabschnitt des rheinischen Derbys ging es knapp zur Sache. Es ging hoch und runter, doch das bessere Ende hatten die Pinguine dank der konsequenteren Chancenverwertung für sich. Marco Rosa (50.) sorgte für die dritte Krefelder Führung und Dragan Umicevic (52.) machte den Deckel drauf.

Tore: 0:1 Marcel Müller (29:12), 1:1 Stephan Daschner (32:30), 1:2 Kyle Sonnenburg (33:21), 2:2 Marcel Brandt (35:35), 2:3 Marco Rosa (49:07), 2:4 Dragan Umicevic (51:05)