loading player please wait

Nachbericht

28. Oktober 2016

Mannheim kommt nach Rückstand zurück

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Adler Mannheim – Krefeld Pinguine 4:1 (0:0, 2:1, 2:0) / Adler-Zugang Luke Adam mit drittem Tor im vierten Spiel

 

Der erste Durchgang in der Mannheimer SAP Arena verlief noch torlos, doch dann ging es schnell. Gerade einmal zwölf Sekunden waren nach dem Wiederbeginn gespielt als Dragan Umicevic die Gäste aus Krefeld in Front brachte. Die Partie nahm damit Fahrt auf und Zugang Luke Adam (25.) markierte den Ausgleich für die Adler. Es war sein drittes Tor im vierten Spiel für die Kurpfälzer. Sinan Akdag (29.) brachte Mannheim schließlich vor dem letzten Drittel in Front und hier versuchten die Pinguine alles, um zum Ausgleich zu kümmern. Bei allen Versuchen war jedoch Mannheims Goalie Dennis Endras die Endstation. Marcus Kink (54.) baute den Vorsprung der Hausherren schließlich aus, ehe Ronny Arendt mit einem Emptynetter den Deckel draufmachte.

Tore: 0:1 Dragan Umicevic (20:12), 1:1 Luke Adam (24:08), 2:1 Sinan Akdag (28:27), 3:1 Marcus Kink (53:19), 4:1 Ronny Arendt (57:57)