Spieltag - 21.09.2012

Vorschau: Der dritte Spieltag

Die Eisbären wollen gegen Düsseldorf zurückbeißen. In Krefeld gibt Christian Ehrhoff sein Debut.

Bild: Samla.de

Ab 19:30 Uhr sind die Eisbären Berlin in Düsseldorf auf der Mission „erster Punktgewinn der Saison“. Ebenfalls noch auf der Suche nach dem ersten Zähler sind die Grizzlys aus Wolfsburg, die auf die Kölner Haie treffen. Gleichzeitig wollen die Adler gegen Straubing den perfekten Saisonstart gegen Straubing bestätigen. München erwartet die Augsburger Panther zum bayerischen Derby und in Nürnberg bleibt es ebenfalls Bayern-intern. Ingolstadt wird bei den Ice Tigers erwartet. Auf www.laola1.tv steigt ab 19:25 Uhr das Topspiel des dritten Spieltags. NHL-Star Christian Ehrhoff gibt gegen Hamburg sein Saisondebut bei den Pinguinen.

Die Euphorie ist riesig in Krefeld. Das Aushängeschild des Clubs ist zurück und wird mit aller Macht versuchen, seinem Heimatclub zu helfen. Wenn diese Energie auf die ganze Mannschaft überspringt, könnte es für Hamburg ein sehr schwieriges Spiel werden. Nationalspieler Sinan Akdag versuchte im Vorfeld der Partie den Zugang aus Buffalo zu schützen: „Die Leute sollen nicht meinen, dass er jetzt von hinten nach vorne durchläuft und ein Tor nach dem anderen schießt.“ Das komplette Interview mit Sinan Akdag lesen sie auf DEL.org. Außerdem traf DEL.org Christian Ehrhoff im Vorfeld der Partie.

Mannheim grüßt von der Tabellenspitze – und das mehr als verdient. Der Gegner des Halbfinales der vergangenen Playoffs, Ingolstadt, wurde 2:1 besiegt und Meister Berlin hatte beim 1:6 in Mannheim nicht viel zu bestellen. Auch Straubing gewann zum Saisonauftakt gegen Berlin. Das zweite Spiel verloren die Tigers jedoch gegen Köln. Im Duell der Eisbären-Bezwinger können die Niederbayern zum Stolperstein für die Adler werden.

Einen Auftakt nach Maß hatten auch die Haie. Erst gelang ein Sieg gegen Krefeld vor heimischer Kulisse und in Straubing zeigten die Kölner lange vergessene Qualitäten. Nach 0:2-Rückstand gewannen sie 4:2. Den Haie-Fans wird das Herz dabei aufgegangen sein. Wenig Erfolg hatten die Grizzlys. Gegen Krefeld und Hamburg konnten die Niedersachsen nichts Zählbares einfahren.

München hatte erst ein Spiel, konnte aus dem aber zumindest einen Punkt behalten. Dennoch werden die Bayern gegen Augsburg auf einen Erfolg brennen, denn es ist Derby-Zeit. Gegner Augsburg hat noch eine weiße Weste. 4:1 gewannen die Panther ihr erstes und einziges Spiel gegen Iserlohn. Apropos Derby: Auch in Nürnberg bleibt es innerhalb des Bundeslandes im Süden. Ingolstadt wird in Nürnberg erwartet. Ingolstadt hat einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto, die Bilanz der Ice Tigers ist makellos. Sie gewannen ihr bislang einziges Spiel 4:3 gegen Hamburg.

Mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, kam für Berlin schnell der Dämpfer. Erst war Straubing zu stark und gegen Mannheim lief es auch nicht besser. Dadurch liegen die Hauptstädter ohne Punkte und einem Torverhältnis von 1:9 am Tabellenende. Besser ergangen ist es der Düsseldorfer EG, die am Sonntag durch ein 3:2 nach Verlängerung in München zwei Punkte ergatterte.

Die heutigen Spiele im Überblick:

Adler Mannheim – Straubing Tigers
Eisbären Berlin – Düsseldorfer EG
EHC Red Bull München – Augsburger Panther
Thomas Sabo Ice Tigers – ERC Ingolstadt
Grizzly Adams Wolfsburg – Kölner Haie
Krefeld Pinguine – Hamburg Freezers (ab 19:25 Uhr live auf www.laola1.tv)

Verfolgen Sie die Partien des dritten Spieltags ab 19:30 Uhr im DEL-Liveticker

Verwandte Artikel

Adler-Stürmer Marcel Goc: "Das wird etwas ganz besonderes"

Mit Marcel, Niki und Sascha stehen morge...

Cortina: "Besser kann man nicht in seinen neuen Job starten"

Der Bundestrainer über den Deutschland ...

Schiedsgericht: Sperre für Conboy – Sulkovsky freigesprochen

Bestätigung und Aufhebung ausgesprochen...

NHL-Stars Daniel Brière und Claude Giroux in Berlin gelandet

Berlins Zugänge wurden im Rahmen einer ...

Advertising

Finde uns auf Facebook