LogoHannover Scorpions

Bild: DEL

Hannover Scorpions

Hervorgegangen aus dem 1975 gegründeten ESC Wedemark, der über 20 Jahre hinweg bis zum letztlichen Aufstieg in die höchste Spielklasse eine für einen „Dorfclub“ höchst bemerkenswerte Erfolgsgeschichte schrieb, zählen die Hannover Scorpions seit der Saison 1996/97 zu den festen Repräsentanten der DEL. Nachdem die Scorpions in den Saisons 2000/2001, 2005/2006 und 2008/2009 mit der Teilnahme am Halbfinale und in der Saison 2008/2009 zusätzlich  mit dem Titel des Vize-Pokalsiegers einen großen Erfolg  feiern konnten, gelang in der Saison 2009/2010 der ganz große Coup. Am Anfang der Spielzeit verzichteten die Profis auf einen Teil ihres Gehaltes um den Klub zu retten und zwischenzeitlich lag man sogar auf dem letzten Tabellenplatz - doch dann kämpften sich  die Scorpions Stück für Stück nach oben und erreichten als Vorrunden-Vierter die Play-offs. Dort gelang den Niedersachsen  nicht nur erstmalig der Einzug in das DEL-Finale – sie sicherten sich mit einer beeindruckenden Siegesserie auch den ersten Meistertitel in der Vereinsgeschichte.
Ihre Heimspiele tragen die Scorpions in der TUI Arena in Hannover aus und ihre Vereinsfarben sind schwarz/weiß/rot. Das Maskottchen der Scorpions hört auf den Namen „Scorpi“ und erfreut sich großer Begeisterung bei Jung und Alt.

Hervorgegangen aus dem 1975 gegründeten ESC Wedemark, der über 20 Jahre hinweg bis zum letztlichen Aufstieg in die höchste Spielklasse eine für einen „Dorfclub“ höchst bemerkenswerte Erfolgsgeschichte schrieb, zählen die Hannover Scorpions seit der Saison 1996/97 zu den festen Repräsentanten der DEL. Nachdem die Scorpions in den Saisons 2000/2001, 2005/2006 und 2008/2009 mit der Teilnahme am Halbfinale und in der Saison 2008/2009 zusätzlich  mit dem Titel des Vize-Pokalsiegers einen großen Erfolg  feiern konnten, gelang in der Saison 2009/2010 der ganz große Coup. Am Anfang der Spielzeit verzichteten die Profis auf einen Teil ihres Gehaltes um den Klub zu retten und zwischenzeitlich lag man sogar auf dem letzten Tabellenplatz - doch dann kämpften sich  die Scorpions Stück für Stück nach oben und erreichten als Vorrunden-Vierter die Play-offs. Dort gelang den Niedersachsen  nicht nur erstmalig der Einzug in das DEL-Finale – sie sicherten sich mit einer beeindruckenden Siegesserie auch den ersten Meistertitel in der Vereinsgeschichte.

Ihre Heimspiele tragen die Scorpions in der TUI Arena in Hannover aus und ihre Vereinsfarben sind schwarz/weiß/rot. Das Maskottchen der Scorpions hört auf den Namen „Scorpi“ und erfreut sich großer Begeisterung bei Jung und Alt.

Daten und Fakten

Scorpions-Profi Sascha Goc hält seit der Saison 2008/2009 den alleinigen DEL-Rekord für während einer Spielzeit von einem Verteidiger geschossener Tore (24 in der Vorrunde, weitere 4 in den Play-offs) +++ In den ewigen Bestenlisten des Clubs findet sich in allen Einzelwertungen (Einsätze, Tore, Vorlagen und auch Strafzeiten) ein und derselbe Name an Rang 1 (505, 156, 336, 760): Leonard Soccio, ehemaliger deutscher Nationalspieler +++

Torhüter

Spieler Nat Größe Gewicht Geb.Datum SH Sp. Min. S U N SO GT GTS SV SV%
32 Dimitri Pätzold GER 180 cm 88 kg 03.02.1983 L 42 2478:02 21 0 21 4 107 2.59 1309 92%
45 Maximilian Englbrecht GER 188 cm 87 kg 17.07.1990 L 2 106:45 0 0 1 0 5 2.81 72 94%
91 Dustin Haloschan GER 190 cm 91 kg 02.07.1991 L 0 0:00 0 0 0 0 0 .00 0 0%

Spieler

Pos Spieler Nat Größe Gewicht Geb.Datum SH Sp. T A GP +/- Str. PPT SHT GWG Schüsse S%
23 C Gerrit Fauser GER 182 cm 89 kg 13.07.1989 L 46 11 13 24 -1 24 2 1 1 126 9%
14 C Martin Hlinka SVK 183 cm 96 kg 25.09.1976 L 32 7 14 21 -3 65 2 0 0 52 14%
12 C Christopher Herperger CAN 184 cm 93 kg 24.02.1974 L 26 7 13 20 +4 20 1 0 0 43 16%
21 C Corey Quirk USA 175 cm 82 kg 03.07.1986 L 14 1 3 4 +1 37 0 0 0 26 4%
94 C Enrico Erhardt GER 175 cm 70 kg 02.07.1994 R 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0%
7 D Sascha Goc GER 187 cm 103 kg 14.04.1979 R 46 6 18 24 -9 66 5 0 2 139 4%
22 D Eric Regan CAN 188 cm 93 kg 20.05.1988 R 51 7 13 20 +2 54 2 1 1 107 7%
15 D Stephan Wilhelm GER 188 cm 90 kg 12.07.1983 L 51 4 12 16 -5 22 1 0 2 78 5%
17 D Maris Jass LAT 188 cm 90 kg 18.01.1985 L 43 5 10 15 0 56 2 0 1 54 9%
96 D André Reiss GER 185 cm 86 kg 17.05.1986 L 40 1 7 8 -2 8 0 0 0 78 1%
3 D Stephan Daschner GER 178 cm 78 kg 05.08.1988 R 32 1 5 6 -4 81 0 0 0 56 2%
16 D Robin Thomson GER 186 cm 93 kg 23.07.1989 L 46 1 4 5 -3 14 0 0 1 30 3%
74 D Artyom Ternavsky RUS 191 cm 100 kg 02.06.1983 R 27 0 2 2 -4 20 0 0 0 24 0%
4 D Brent Griffin GER 183 cm 87 kg 10.09.1984 R 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0%
29 D Tim Katzer GER 177 cm 80 kg 29.01.1993 R 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0%
75 F Andreas Morczinietz GER 183 cm 80 kg 11.03.1978 L 44 7 14 21 -14 24 3 0 1 74 10%
71 LW David Sulkovsky GER 182 cm 80 kg 14.06.1978 L 47 12 16 28 -1 20 5 0 2 88 14%
13 LW Morten Green DEN 183 cm 86 kg 19.03.1981 L 51 6 19 25 -6 42 1 0 1 105 6%
26 LW Marvin Krüger GER 186 cm 86 kg 21.11.1989 R 45 4 6 10 -1 6 1 0 2 51 8%
52 LW Sachar Blank GER 189 cm 90 kg 10.07.1985 L 44 0 2 2 -7 44 0 0 0 31 0%
27 RW Ivan Ciernik SVK 184 cm 101 kg 30.10.1977 L 52 25 20 45 +5 46 6 0 5 169 15%
11 RW Scott King CAN 180 cm 80 kg 21.01.1977 R 52 9 25 34 -11 22 1 0 2 95 10%
24 RW Tim Richter GER 180 cm 85 kg 27.03.1989 L 50 2 7 9 +2 16 0 0 1 70 3%
25 RW Alexander Janzen GER 180 cm 82 kg 20.07.1985 L 51 4 2 6 -14 14 0 0 0 67 6%
18 RW Sergej Janzen GER 175 cm 80 kg 18.02.1987 L 50 2 3 5 -8 53 0 0 1 51 4%
35 RW Denis Shvidki RUS 184 cm 96 kg 21.11.1980 L 21 2 2 4 +1 10 0 0 1 17 12%

Spielplan

Datum Zeit Heim Gast Spt. Spielstand


Finde uns auf Facebook

Werbung